WORKSHOP VON YANTE IN KOOPERATION MIT DEM TANZQUARTIER WIEN

Interkulturelles Arbeiten im Künstlerisch / Pädagogischen Kontext
 
30.5. - 3.6.
MO + MI + FR 15.00 h – 19.30 h
DI + DO 16.30 h – 19.30 h
in TQW/ Studios
 
Der Workshop Interkulturelles Arbeiten im Künstlerisch / Pädagogischen Kontext wird mit Unterstützung des Tanzquartier Wien durchgeführt und ermöglicht 20 Teilnehmer_innen aus dem Kultursektor den Austausch von Ideen für künstlerische Projekte mit Flüchtlingen und Migrant_innen. Dabei gibt es Raum für die Entstehung neuer Zusammenarbeit oder Projekte. Die Teilnahme ist offen für Personen, die entweder schon in Projekte eingebunden sind, oder Interesse an der Planung und Implementierung solcher Initiativen haben. Es ist uns zudem ein Anliegen, interessierte Künstler_innen und Pädagog_innen in bereits laufende Projekte zu involvieren, oder gemeinsam mit Ihnen etwas Neues auf die Beine zu stellen.
 
Detaillierte Informationen und Konditionen zum Workshop erfolgen auf eine Bewerbung mit kurzem Anschreiben an YANTE – Youth, Art & Levante unter project [at] yante [dot] org
 
Der Inhalt des Workshops setzt sich wie folgt zusammen:
 
1) MO 30. MAI 15.00 h – 19.30 h: Gemeinsame Realität
Netzwerk, Besprechung der vorhandenen Projekte. Worauf arbeiten wir hin? Warum sind WIR hier?
 
2) DI 31. MAI 16.30 h – 19.30 h: Freiheit, Widerstand, Rassismus
Die Einordnung der eigenen Arbeit in das politische und gesellschaftliche Bild Österreichs.
 
3) MI 1. JUNI 15.00 h – 19.30 h: Gesellschaft und Ästhetik
Annäherung an die arabische Kultur, Bestandsaufnahme des hiesigen Kulturverständnisses.
 
4) DO 2. JUNI 16.30 h – 19.30 h: Interkulturelles Arbeiten
Brückenbildung, Austausch, Erfahrungen und Möglichkeiten interkultureller Arbeit.
 
5) FR 3. JUNI 15.00 h – 19.30 h: Netzwerk erstellen
Besprechung und Abschätzung der Begleitbedürfnisse der einzelnen Teilnehmer_innen. Arbeitsgruppen werden gegründet, individuelle Fragestellungen geklärt und Zukunftsperspektiven entwickelt.
 
Je nach Bedarf wird anschließend an den Workshop eine drei- bis sechsmonatige Mentorship-Phase für die Betreuung der Projekte durch das künstlerische Team angeboten. Die Mentorship-Phase bietet durch folgende Schwerpunkte eine ideelle Betreuung der Teilnehmenden:
 
  1. Besprechung von Situationen und Herausforderungen im Praxisalltag
  2. Hilfestellung bei der Erstellung künstlerischer Konzepte
  3. Beratung bei der Erstellung von Synergien
  4. Gedankenanstöße und Bedenkenträger im Verlauf der Projekte
 
Durch diesen Workshop werden verschiedene Kulturakteur_innen miteinander in Verbindung treten, die alle an einer ähnlichen Vision arbeiten. Unser Vorhaben ist es, einen Raum für den Austausch zu generieren. Von diesem Anstoß ausgehend können weitere Treffen, Hilfestellungen und Unterstützung entstehen. 
 
The non-profit nongovernmental organisation YANTE, short for Youth, Art and Levante, was founded and registered as a legal entity independent of religious and political affiliation. Yante’s aim is to plan and implement art projects in the Levante, with a special focus on Palestine. Hitherto our projects have been brought to fruition through the generous support of foundations, sponsors, public authorities, friends, and private patrons.