TQW Magazin
Lydia Haider über A Divine Comedy von Florentina Holzinger

Dantemaximum

 

Dantemaximum

VOR DEM STÜCK (Hölle):

Weit rein in den Fundus geht schon sehr weit wie weit wie tief das hat Tiefe nicht nur flach und brach ist das wie bei dir dein verdammtes Sein nicht einmal ein Misthaufen denn so wäre da ja etwas da nur ist hier nichts kein Fünkchen an etwas puh allein Ebne – darauf kann man auch was tun nämlich hinspucken und zuschauen wie das stehen bleibt darauf und nicht einmal versickert denn wohin täte das sickern so nichts darunter wohin das gehen könnt also stehen bleibt für immer da drauf auf deinem flachen nichtssagenden Sein dieser Asphaltplatte der zubetonierten.

IM STÜCK DRIN GEWESEN SEIN (Fegefeuer):

Ich sag dir was okay und was ich dir sag musst du dir zirka so vorstellen: Du siehst dies Stück und stehst auf von deinem Platz und dann kannst du dir das zirka so vorstellen: Natürlich ist es still, aber es könnte dann zirka so was in deinem Hirn spielen wenn du dir das zirka so vorstellen willst: https://www.youtube.com/watch?v=fFjSpx4WSn0 und das musst du dir jetzt natürlich nicht anhören denn wie sich das anfühlt das kannst du dir zirka so vorstellen: Gehst da also raus wie eine lange Treppe hinauf weil du schon recht weit im Keller unten warst und da unten was da unten los war das kannst du dir zirka so vorstellen: so aufmachenst aufgemacht wie nach der Auferlyse mit dem Aufen wo anfangen einen Ablauf anstarren den Anlauf im Zündloch mit einem Aufhänger dran auf dem steht „Auf“ drauf ja die Abläufe sind Kreisläufe in genauester Genauigkeit in einer wahren Wiederholung im Mantra drin sitzend ja das hättest du gern dass so leicht es geht es geht so leicht es geht es geht so leicht siehst du nicht den Schlüssel mit dem Anhänger in deiner Hand sie ist stark oder glaubst sie ist schwach das bist nur du Kasperl du das ist ja die älteste Weisheit überhaupt dass du ein Kasperl bist und nicht das A siehst in dem Ursprung da mit der Hand die dir gleich nein was antun sicher fix nicht denn das täte den Rahmen sprengen so unaufgemacht wen zu dermähen zermähen entmähen ist außerdem schon recht fad in einer anderen Hütte drin in dieser also schon wo du bist eigentlich wäre eine andere Frage aber aufgemacht echt schon halt aber nicht so aggressiv und arg und hart sondern fließen lassend und total high und gut und wirklich mit Energie mit Wahnsinn mit Überdrüber-Kraft ansteckend mehr als Reinigung und Kunstgenuss und Witz vielmehr wie zusätzlich mit einer Ladung Energie auf 100 UP rausgehen diese neuen 100 Leben aus dem Spiel dem Stück energized hehr geileres Red Bull kannst dich jederzeit du Eilein brillantest wie diese Crew da auf der Bühne sich fließen lässt natürlich göttlich ja was denn sonst was gibt’s Schwierigeres denn die Komödie und die können sie und machen dir Bausteine aus denen du danach was bauen kannst oder dir den dummen Kopf aufhauen auch sicher freilich so wie es im Stück ein tödlicher Ausgang bei Ungenauigkeit ist als Umgekehrtes das musst du sehen und dir die Frage vorstellen dazu die lautet zirka so: Bei dem Verrotten der Menschheit der Menschlein zum Beispiel in ihren Wohnungen in den immer gleichen Abläufen in einem nicht eintretenden Tod den man sich dann schon wünscht so erwünscht um aus dieser ewigen Wiederholung endlich aussteigen zu können und der Tod als einzige Möglichkeit vor dem Angesicht nun das zu durchbrechen unterbrechen, da hier ist das nicht so, da ist es genau umgekehrt.

NACH DEM STÜCK (Paradies):

Angestartet ist es ist angestartet diese Sache in der Sache allein angestartet hatte wer einen Schlüssel dazu und ein Zündschluss auch ja sicher gib her das Auto aber sehr flott und gut und so wie es zu starten ist diese Hütte da fahr ich mit dir ab natürlich und jetzt gleich nun so fühlt man sich dann beim Rausgehen.

 

Lydia Haider, geboren 1985, Schriftstellerin. Chefpredigerin der Musikkapelle gebenedeit. Hausautorin am Volkstheater Wien. Lebt in Wien und Berlin. Zuletzt: Wort des lebendigen Rottens. Gesänge zum Austreiben. Köln: parasitenpresse 2020.

 
Loading