IF YOU THINK YOU ARE A PERFORMANCE ARTIST BUT YOU’RE REALLY JUST A MEME

Sophia Süßmilch (DE/AT)
Performance
© Claudia Holzinger 
Sophia
Süßmilch

wurde in Bayern im letzten Jahrtausend als Kind zweier Eltern geboren. Sie stirbt in diesem. Wo, weiß sie noch nicht. Sie machte ihr Diplom 2015 im Fach Bildhauerei in München als Meisterschülerin bei Stephan Huber und studierte Malerei bei Ashley Hans Scheirl in Wien.

 

 

Süßmilch ist Trägerin des Bayerischen Kunstförderpreises 2018. Sie arbeitet genreübergreifend in und mit allen Medien. Derzeit liegt ihr Fokus auf Performance und Malerei. Sie arbeitet in München und lebt in Wien.

Sophia Süßmilch (DE/AT)
Sa11. 
Mai
im Anschluss an the next five hundred thousand years of movement/
TQW Studios
 
     
  • Sa 11. Mai
Tickets

Für Rakete sind ausschließlich Tagestickets erhältlich. Diese inkludieren den Eintritt zu allen Veranstaltungen des jeweiligen Tages.

Ab 18 Jahren

 

Sophia Süßmilch, die in ihrer Arbeit oft den Kunstkanon ad absurdum führt, während sie sich u. a. am Mythos des Großkünstlers und den Mechanismen des Kunstmarkts abarbeitet, hat ihre Rolle als Künstlerin immer im Blick. Du denkst, du bist Performance-Artist? Du bist nur ein Meme! Absurdität und Komik sind ihre Antwort auf den Universalanspruch von Kunst. Das Scheitern können wir nicht verhindern, aber dank der Kunst können wir schöner scheitern. Das Leben, eine Performance.

Was bedeutet Identität in einer Zeit, in der wir von Bildern und Informationen überflutet werden? In einer Welt, die uns verspricht, alles sein zu können, wenn wir nur wollen? Welchen Grenzen, Mechanismen und Zwängen sind Menschen dabei unterworfen? Was bleibt von uns, wenn wir die mühsam von uns erschaffenen Bilder abstreifen? Was ist der Kern unserer Existenz? Wo fängst du an, wo höre ich auf?

Credits

Konzept, Performance
Sophia Süßmilch
Performer*innen
Nadja Baschang, Vito Baumüller, Samuel Casata, Jennifer Fasching, Johanna Marousek, Emanuel Roitner, Michaela Runge, Valentin Wagner
Dramaturgische Beratung
Laura Strandt
Eine Koproduktion von Sophia Süßmilch und Tanzquartier Wien.
Sophia
Süßmilch

wurde in Bayern im letzten Jahrtausend als Kind zweier Eltern geboren. Sie stirbt in diesem. Wo, weiß sie noch nicht. Sie machte ihr Diplom 2015 im Fach Bildhauerei in München als Meisterschülerin bei Stephan Huber und studierte Malerei bei Ashley Hans Scheirl in Wien.

 

 

Süßmilch ist Trägerin des Bayerischen Kunstförderpreises 2018. Sie arbeitet genreübergreifend in und mit allen Medien. Derzeit liegt ihr Fokus auf Performance und Malerei. Sie arbeitet in München und lebt in Wien.

 
Loading