Negotiations Finale

Alexander Gottfarb (SE/AT)
Tanz & Performance
Alexander Gottfarb © Kati Göttfried 
Alexander
Gottfarb

schloss 2003 sein Studium an der Stockholmer Ballettakademie ab. Der in Wien lebende Schwede arbeitet als Tänzer für Choreografen wie Elio Gervasi, Iztok Kovač und Chris Haring / Liquid Loft. Er ist Gründungsmitglied der Formation The Loose Collective. Alexander Gottfarb interessiert sich seit seinen frühen Arbeiten besonders für Bewegungen, die politisch (Political Movements, 2010) oder religiös (Moved by Faith, 2011) motiviert sind.

Dafür arbeitet der Tänzer und Choreograf mit Repetition und Transformation, mit Disziplin und Erschöpfung. In seiner 72-stündigen Soloperformance A Matter of Belief (2016) begann er zu erforschen, wie Glaube und Motivation die Art und Weise verändern können, wie Bewegungen ausgeführt werden, und damit sein Körpergedächtnis als Tänzer neu zu betrachten. In Together (2017) wurde das Solo zu einem Trio erweitert. Negotiations bringt diese beiden Arbeiten letztlich in eine neue Größenordnung.

Alexander Gottfarb (SE/AT)
Fr25./
Sa26. 
Jan
12–20 Uhr/
Neustiftgasse 31
Eintritt frei

Ein Jahr lang haben 13 Tänzer*innen täglich acht Stunden performt. Nun treffen sie bei einem Finale wieder aufeinander. Jede/r Tänzer*in wird einen letzten Auftritt haben und sich zu einem finalen Tanz einfinden. Während dieser letzten zwei Tage werden sie die Begegnungen des vergangenen Jahres zu einem Ritual verdichten. Die persönlichen physischen Archive der Performer*innen werden ein letztes Mal geteilt, getauscht und verhandelt – das ist das Finale.

Am 26. Januar lädt die Crew von Alexander Gottfarb zum Abschiedsumtrunk. Denn der Abschluss dieses gigantischen Projekts muss gebührend gefeiert werden.

Mit Esther Balfe, Stephanie Cumming, Alex Deutinger, Pawel Dudus, Soraya Emery, Alexander Gottfarb, Katharina Illnar, Nanina Kotlowsky, Martyna Lorenc, Raul Maia, Anna Maria Nowak, Patric Redl und Charlotta Ruth.

Credits

Konzept & Choreografie
Alexander Gottfarb
Tänzer*innen
Esther Balfe, Stephanie Cumming, Alex Deutinger, Pawel Dudus, Soraya Emery, Alexander Gottfarb, Katharina Illnar, Nanina Kotlowsky, Martyna Lorenc, Raul Maia, Anna Maria Nowak, Patric Redl, Charlotta Ruth
Dramaturgie
Guy Cools
Licht
Peter Thalhamer
Musik
Guenther Berger, Sophie Augot, Alexander Gottfarb, Raul Maia
Komposition
Guenther Berger
Eine Koproduktion von Tanzquartier Wien und Kunstverein Archipelago. Mit Unterstützung der Kulturabteilung der Stadt Wien und der Kunst- und Kultursektion des Bundeskanzleramts Österreich.
Alexander
Gottfarb

schloss 2003 sein Studium an der Stockholmer Ballettakademie ab. Der in Wien lebende Schwede arbeitet als Tänzer für Choreografen wie Elio Gervasi, Iztok Kovač und Chris Haring / Liquid Loft. Er ist Gründungsmitglied der Formation The Loose Collective. Alexander Gottfarb interessiert sich seit seinen frühen Arbeiten besonders für Bewegungen, die politisch (Political Movements, 2010) oder religiös (Moved by Faith, 2011) motiviert sind.

Dafür arbeitet der Tänzer und Choreograf mit Repetition und Transformation, mit Disziplin und Erschöpfung. In seiner 72-stündigen Soloperformance A Matter of Belief (2016) begann er zu erforschen, wie Glaube und Motivation die Art und Weise verändern können, wie Bewegungen ausgeführt werden, und damit sein Körpergedächtnis als Tänzer neu zu betrachten. In Together (2017) wurde das Solo zu einem Trio erweitert. Negotiations bringt diese beiden Arbeiten letztlich in eine neue Größenordnung.

 
Loading