Stream: Präsentation des neuen Interuniversitären Forschungsverbunds Elfriede Jelinek

der Universität Wien und der Musik und Kunst Privatuniversität Wien (MUK)
Wissenschaft.Kunst.
Gesellschaft
Theorie
 
Elfriede Jelinek © Martin Vukovits
Wissenschaft.Kunst.
Gesellschaft
Do22. 
Okt
19 Uhr/
Stream auf ifvjelinek.at

Die Veranstaltung wurde im Oktober in den TQW Studios aufgezeichnet.

In deutscher Sprache

Wissenschaft und Kunst haben viel gemeinsam: Beide setzen sich mit der Gesellschaft auseinander, gerade dort, wo sie Unbehagen hervorruft – doch sie tun es mit sehr unterschiedlichen Methoden. Genau das birgt Potenzial für neue Erkenntnisse, die sowohl für den künstlerischen als auch für den wissenschaftlichen Bereich spannend sind. Deshalb hat der am 1. Februar gegründete Interuniversitäre Forschungsverbund Elfriede Jelinek eine noch nie dagewesene Zusammenarbeit einer Wissenschafts- (Universität Wien) und einer Kunstuniversität (MUK) etabliert. Gemeinsam entwickeln die beiden Universitäten international vernetzte Forschungsvorhaben sowie neue Formen wissenschaftlich-künstlerischer Forschung. Elfriede Jelinek und ihr Werk geben die Impulse für Schwerpunkte zu aktuellen gesellschaftspolitischen Themen und ästhetischen Fragen, etwa zu „Musik.Theater“ oder „Kunst und Politik“.

Multimediale Präsentation des Interuniversitären Forschungsverbundes, seiner Schwerpunkte und Mitglieder u. a. mit der Leiterin Pia Janke und ihrem Team, dem Vizerektor der Universität Wien Jean-Robert Tyran und dem Rektor der MUK Andreas Mailath-Pokorny.

ifvjelinek.at

 
Loading