Private view

Dorothea Zeyringer (AT)
mit Emilia Lichtenwagner (AT) & Nora Jacobs (DE)
Performance/Installation
© Stefan Reiterer 
Dorothea
Zeyringer,

geboren 1989 in Wien, diplomierte an der Akademie der bildenden Künste Wien und studierte am Hochschulübergreifenden Zentrum für Tanz Berlin. Sie war danceWEB-Stipendiatin bei ImPulsTanz 2017, erhielt das BKA-Startstipendium und das ArtStart-Studio-Stipendium 2018. Ihre künstlerische Praxis bewegt sich an der Schnittstelle von bildender Kunst, Choreografie und Sprache. Mit Tiina Sööt arbeitet sie seit 2012 als Duo Sööt/Zeyringer. Ihre Arbeiten wurden u. a. im brut Wien, im National Dance Center Bucharest, im Schauspiel Köln und im Kunstraum Niederösterreich gezeigt.

dorotheazeyringer.com

Emilia
Lichtenwagner,

geboren 1990 in Wien. Sie machte ihren Bachelor in Geschichte und Theaterwissenschaft an der Freien Universität Berlin. Davor war sie über ein Stipendium des Vereins Gedenkdienst am Leo Baeck Institute New York tätig und forschte für die Austrian Heritage Collection, danach arbeitete sie für das künstlerische Forschungsprojekt Projected Memory. Sie studiert bildende Kunst an der Akademie der bildenden Künste Wien und schließt derzeit ihren Master in Critical Studies ab.

Nora
Jacobs,

geboren 1984 in Berlin, lebt und arbeitet in Wien. Ihre Ausbildung hat sie an der Norwegian Theatre Academy im Bereich Schauspiel und an der Akademie der bildenden Künste Wien abgeschlossen. Sie arbeitet in den Bereichen bildende Kunst, Theater und Film, wo sie Performance mit Installation und Video verbindet. 2012 gründete sie gemeinsam mit Veronika Burger und Nicole Sabella die Performancegruppe Heathers.

norajacobs.info

Dorothea Zeyringer (AT)
mit Emilia Lichtenwagner (AT) & Nora Jacobs (DE)
Fr24./
Sa25. 
Mai
19.30 Uhr/
TQW Studios

„Man muss vom Gedanken des Kanons wegkommen, vom ‚Das müsst ihr alle sehen und als wichtig anerkennen‘. Wie können wir lernen, viele verschiedene Kunstgeschichten gelten zu lassen?“ — Mathilde ter Heijne

Die Performance Private view thematisiert die Unterrepräsentation von weiblichen Positionen in der klassischen Kunstgeschichte und sucht dabei nach Möglichkeiten, diese neu zu denken und zu erweitern. Arbeiten von bildenden Künstlerinnen werden beleuchtet, in den Performancekontext übersetzt und von den Performerinnen aktiviert. Persönliche Gespräche, Interviews und Dokumentationsmaterial aus der Zeit von den 1970er-Jahren bis heute bilden die Grundlage für eine poetische Komposition, die Bekanntes und Unbekanntes nebeneinanderstellt und beidem neue Sichtbarkeit verleiht. Aus Objekten und Texten ergibt sich ein installativ-performatives Setting.

Credits

Konzept, künstlerische Leitung
Dorothea Zeyringer
Künstlerische Arbeit, Recherche, Performance
Nora Jacobs, Emilia Lichtenwagner, Dorothea Zeyringer
Künstlerische Mitarbeit
Raffaela Bielesch
Eine Koproduktion von Dorothea Zeyringer und Tanzquartier Wien. Unterstützt von Arbeitsplatz Wien und vom ersten Artist Commons Modell der Spaces Group der Wiener Perspektive im Künstlerhaus 1050, Wien. Dank an Leyla Jafarmadar / Happylab Wien, Julie Krainer, Claudia Lomoschitz, Denise Palmieri, Stefan Reiterer, Sebastiano Sing, Stefanie Sourial.
Dorothea
Zeyringer,

geboren 1989 in Wien, diplomierte an der Akademie der bildenden Künste Wien und studierte am Hochschulübergreifenden Zentrum für Tanz Berlin. Sie war danceWEB-Stipendiatin bei ImPulsTanz 2017, erhielt das BKA-Startstipendium und das ArtStart-Studio-Stipendium 2018. Ihre künstlerische Praxis bewegt sich an der Schnittstelle von bildender Kunst, Choreografie und Sprache. Mit Tiina Sööt arbeitet sie seit 2012 als Duo Sööt/Zeyringer. Ihre Arbeiten wurden u. a. im brut Wien, im National Dance Center Bucharest, im Schauspiel Köln und im Kunstraum Niederösterreich gezeigt.

dorotheazeyringer.com

Emilia
Lichtenwagner,

geboren 1990 in Wien. Sie machte ihren Bachelor in Geschichte und Theaterwissenschaft an der Freien Universität Berlin. Davor war sie über ein Stipendium des Vereins Gedenkdienst am Leo Baeck Institute New York tätig und forschte für die Austrian Heritage Collection, danach arbeitete sie für das künstlerische Forschungsprojekt Projected Memory. Sie studiert bildende Kunst an der Akademie der bildenden Künste Wien und schließt derzeit ihren Master in Critical Studies ab.

Nora
Jacobs,

geboren 1984 in Berlin, lebt und arbeitet in Wien. Ihre Ausbildung hat sie an der Norwegian Theatre Academy im Bereich Schauspiel und an der Akademie der bildenden Künste Wien abgeschlossen. Sie arbeitet in den Bereichen bildende Kunst, Theater und Film, wo sie Performance mit Installation und Video verbindet. 2012 gründete sie gemeinsam mit Veronika Burger und Nicole Sabella die Performancegruppe Heathers.

norajacobs.info

 
Loading