urgent, in bodies (acab)

Dorian Kaufeisen in Kompliz*innenschaft mit Alina Bertha, Amina Claudine, Jolyane Langlois und Julia Müllner
Tanz
vier Performerinnen, Hände vor dem Körper haltend
Alina
Bertha

schloss ihre Tanzausbildung nach Studienaufenthalten in London und Leeds an der Anton Bruckner Universität in Linz ab. Sie tanzte u. a. für Choreografen wie Francesco Scavetta, Evangelos Poulinas und Jarek Cemerek sowie für die österreichischen Tanzkompanien Hungry Sharks und Ich bin OK. 2019 erhielt sie das Trainingsstipendium des TQW.

Dorian
Kaufeisen

ist Tänzer, Choreograf und Musiker und lebt in Wien und Biel/Bienne. Seine Kunst positioniert sich im konvergenten Feld von politischem Aktivismus, anarchistischer Praxis und zeitgenössischem Tanz und sucht nach Chiasmen und Konglomeraten in Bewegung, Musik, Sprache und direkter Aktion.

 

Jolyane
Langlois

ist Tänzerin und lebt in Wien. Die gebürtige Kanadierin begann ihre Tanzausbildung an der Université du Québec à Montréal und absolvierte das professionelle Tanzprogramm an der School of Toronto Dance Theatre. 2020 erhielt Langlois das TQW Trainingsstipendium und eine TenderSteps Residency von Raw Matters.

Julia
Müllner

arbeitet als Tänzerin und Choreografin. 2019 schloss sie ihr Studium an der Danish National School of Performing Arts in Kopenhagen ab. Sie erhielt das TQW Trainingsstipendium und das danceWEB Scholarship bei ImPulsTanz.

Amina
Claudine

hat an der Musik und Kunst Universität Wien ihr Studium Zeitgenössische Tanzpädagogik abgeschlossen und lebt als freischaffende Tänzerin und Tanzpädagogin in Wien.

 
Mo31. 
Mai
18 Uhr/
Zoom
Vermittlung

Rakete Part 2

Artist Talk

Vermittlung

Im Rahmen von Rakete Part 2 geben die beteiligten Künstler*innen in einem von der Tanzwissenschaftlerin Jette Büchsenschütz moderierten Live-Talk via...

Dorian Kaufeisen in Kompliz*innenschaft mit Alina Bertha, Amina Claudine, Jolyane Langlois und Julia Müllner
Sa29.
Mo31.+
Mai
Di01. 
Jun
19.30 Uhr/
Online

„Obedecemos sin siquiera hacer el esfuerzo de decir que si. (Wir gehorchen, ohne uns überhaupt die Mühe zu machen, dem zuzustimmen.)“besprayte Wand in Santiago de Chile

urgent, in bodies ist eine bewegte Ansage des Handelns, eine Absage an das Aufschieben sowie ein Aufruf, Kollektive als Gegenkräfte zu staatlicher Gewalt und Institutionen zu bilden. Eine getanzte Ermutigung, Kompliz*innenschaft und Bündnisse einzugehen, um autonome Netzwerke inklusiver Organismen aufzubauen.

urgent, in bodies erforscht Momente von Körpern, die sich treffen, sich begegnen, sich zusammenfügen und sich zu fluiden Formationen temporärer, kollektiver Aktivität versammeln. Die fünf Tänzer*innen sehen dabei Handlungsfähigkeit als eine teilhabende Eigenschaft sozialer Beziehung und nicht als Eigentum spezifischer oder repräsentativer Individuen. Die Musik aus dem Album Manual For Successful Rioting des französischen DJ-Kollektivs Birdy Nam Nam dient dabei als verbindendes Element und als Nährboden für die physische Behauptung, die subversiven Gesten und die entstehenden temporären Körperallianzen.

Credits

Choreografie, Kreation, Performance
Alina Bertha, Amina Claudine, Dorian Kaufeisen, Jolyane Langlois, Julia Müllner
Konzept
Dorian Kaufeisen
Kamera
Francesca Centonze, Michael Schmidl
Editing
Deniz Dikmen
Alina
Bertha

schloss ihre Tanzausbildung nach Studienaufenthalten in London und Leeds an der Anton Bruckner Universität in Linz ab. Sie tanzte u. a. für Choreografen wie Francesco Scavetta, Evangelos Poulinas und Jarek Cemerek sowie für die österreichischen Tanzkompanien Hungry Sharks und Ich bin OK. 2019 erhielt sie das Trainingsstipendium des TQW.

Dorian
Kaufeisen

ist Tänzer, Choreograf und Musiker und lebt in Wien und Biel/Bienne. Seine Kunst positioniert sich im konvergenten Feld von politischem Aktivismus, anarchistischer Praxis und zeitgenössischem Tanz und sucht nach Chiasmen und Konglomeraten in Bewegung, Musik, Sprache und direkter Aktion.

 

Jolyane
Langlois

ist Tänzerin und lebt in Wien. Die gebürtige Kanadierin begann ihre Tanzausbildung an der Université du Québec à Montréal und absolvierte das professionelle Tanzprogramm an der School of Toronto Dance Theatre. 2020 erhielt Langlois das TQW Trainingsstipendium und eine TenderSteps Residency von Raw Matters.

Julia
Müllner

arbeitet als Tänzerin und Choreografin. 2019 schloss sie ihr Studium an der Danish National School of Performing Arts in Kopenhagen ab. Sie erhielt das TQW Trainingsstipendium und das danceWEB Scholarship bei ImPulsTanz.

Amina
Claudine

hat an der Musik und Kunst Universität Wien ihr Studium Zeitgenössische Tanzpädagogik abgeschlossen und lebt als freischaffende Tänzerin und Tanzpädagogin in Wien.

 
Mo31. 
Mai
18 Uhr/
Zoom
Vermittlung

Rakete Part 2

Artist Talk

Vermittlung

Im Rahmen von Rakete Part 2 geben die beteiligten Künstler*innen in einem von der Tanzwissenschaftlerin Jette Büchsenschütz moderierten Live-Talk via...

 
Loading