Walking:Holding

Rosana Cade (UK)
One-on-One-Performance
© Rosie Healey 
Rosana
Cade

stammt aus Glasgow. Ihre künstlerische Praxis fußt im queer-feministischen Diskurs und umfasst (Live-Art-)Performances, Film und Aktivismus. 2013 war sie zu SPILL National Platform and Showcase eingeladen, 2014 war sie „Auteur“ im Rahmen des gleichnamigen gemeinsamen Projekts von National Theatre of Scotland und Arches, 2014/15 erhielt sie ein Künstler*innenstipendium von Artsadmin.

Cade arbeitet immer wieder mit ihrem Partner Ivor MacAskill zusammen. 2017 entstand die gemeinsame Arbeit MOOT MOOT im Auftrag von Fierce Festival, The Marlborough und The Yard Theatre. In Glasgow ist Rosana Cade Mitbegründerin des Performancekollektivs //BUZZCUT//, das sich der Liveperformance mit Fokus auf diverse Communitys verschrieben hat.

rosanacade.co.uk

Rosana Cade (UK)
Mi05./
ab 18 Uhr
Jun
Do06./
ab 18 Uhr
Jun
Fr07. 
ab 16.30 Uhr
Jun
TQW Studios

Nur ein*e Besucher*in pro Spaziergang möglich

Tickets sind ausschließlich an der Tageskassa in den TQW Studios erhältlich: +43-1-581 35 91

Start alle 15 Minuten in den TQW Studios

Dauer: 40 Minuten

Der Spaziergang ist barrierefrei.

„It is not our differences that divide us. It is our inability to recognise, accept and celebrate those differences.“ – Audre Lorde

Walking:Holding gently encourages people to abandon fear and trust the hands of strangers. What emerges is often uplifting and empowering.“ – Rosana Cade.

Wie fühlt es sich an, den Blicken von Passant*innen ausgesetzt zu sein, wenn man sich Hand in Hand mit Menschen verschiedener Hautfarben, Geschlechter oder körperlicher Konstitutionen in der Öffentlichkeit bewegt? Was entsteht, wenn sich zwei Fremde in der Öffentlichkeit nahekommen? Wie sieht Wien aus der Perspektive von jemand anderem aus? Walking:Holding bietet jeweils einem*r Besucher*in die Erfahrung eines performativen Spaziergangs durch die Straßen Wiens – eine Auseinandersetzung mit Identität, Berührung und Intimität im öffentlichen Raum.

Entstanden 2011 in Glasgow, ist diese im wahrsten Sinne des Wortes bewegende Arbeit nach vielen Stationen weltweit nun erstmals in Wien zu erleben.

Credits

Eine Performance von
Rosana Cade
Mitwirkende
Christa Amadea, Agnes Bakucz, Seif Bayoumy, Clemens Brunner, Katharina Ennsthaler, Beate Maria Friedl, Wera Hippesroither, Yuria Knoll, Gregor Legeland, Luisa Hübner, Karin Rogalska, Thomas Thalhammer, Christina Vivenz
Künstlerische Mitarbeit
Laurie Brown
Produziert von
Sally Rose und Mary Osborn für Artsadmin
Walking:Holding war Teil der SPILL National Platform 2012 und des SPILL Showcase 2013.
Rosana
Cade

stammt aus Glasgow. Ihre künstlerische Praxis fußt im queer-feministischen Diskurs und umfasst (Live-Art-)Performances, Film und Aktivismus. 2013 war sie zu SPILL National Platform and Showcase eingeladen, 2014 war sie „Auteur“ im Rahmen des gleichnamigen gemeinsamen Projekts von National Theatre of Scotland und Arches, 2014/15 erhielt sie ein Künstler*innenstipendium von Artsadmin.

Cade arbeitet immer wieder mit ihrem Partner Ivor MacAskill zusammen. 2017 entstand die gemeinsame Arbeit MOOT MOOT im Auftrag von Fierce Festival, The Marlborough und The Yard Theatre. In Glasgow ist Rosana Cade Mitbegründerin des Performancekollektivs //BUZZCUT//, das sich der Liveperformance mit Fokus auf diverse Communitys verschrieben hat.

rosanacade.co.uk

 
Loading