Vermittlung

Ziel der TQW Vermittlungsarbeit ist, Kunst und Kultur für alle Menschen auf möglichst vielen Ebenen zugänglich zu machen. Inklusion, Barrierefreiheit und besondere Vermittlungsformate stehen dabei im Fokus. Es geht um Gemeinschaft. Es geht darum, möglichst viele unterschiedliche Begegnungen zu ermöglichen und den Wahrnehmungsrahmen für zeitgenössischen Tanz und Performance zu erweitern.

Unter Berücksichtigung der jeweiligen Covid-19-Vorgaben werden Formate im direkten Austausch mit Künstler*innen des laufenden Programms für individuelle Besucher*innen und Gruppen entwickelt. Backstage-Führungen mit unseren Techniker*innen geben Einblicke hinter die Kulissen. Probenbesuche, Einführungen, Artist Talks und exklusive Treffen mit Künstler*innen – wie im neuen Format Knödel mit Ei – ermöglichen es, künstlerischen Inhalten auf ganz besondere Weise näherzukommen.

Gerne stellen wir für Sie auch ein individuelles Programm zusammen, für verschiedene Gruppentarife können Sie sich nach wie vor jederzeit an die TQW Vermittlung wenden. Kontakt: Theresa Rauter tqw.at

Knödel mit Ei
Meet & Greet im Café Sperl

Bei einem intimen Treffen im Café Sperl hat eine ausgewählte Gruppe an interessierten Menschen (derzeit maximal vier), die Möglichkeit Künstler*innen des TQW persönlich kennenzulernen. Plaudern, gemeinsam essen und trinken in gemütlicher Atmosphäre – und mit sicherem Abstand. Dabei hat jede*r Teilnehmer*in die Wahl zwischen Kuchen (wir empfehlen den legendären Zwetschkenfleck) oder Knödel mit Ei inkl. Getränk – als Gastgeber übernimmt das TQW die Kosten.

Im Vermittlungsprojekt SWEDED TV arbeiten die Künstler*innen Barbara Kaiser und Jakob Lena Knebl zusammen mit Mitarbeiter*innen der Straßenzeitung Augustin und Nutzer*innen des Forum Obdach Wien an einem Fernseherlebnis der besonderen Art.

 
Loading