DYS_FUNCTIONAL BODIES

Georg Blaschke (AT) & Gäste
Training/Advanced Level
Georg Blaschke © Jan Machacek 
Georg
Blaschke

lebt in Wien und arbeitet als freischaffender Choreograf, Produzent und Tänzer. Als Lektor für zeitgenössischen Tanz, Improvisation und Choreografie unterrichtet er bei renommierten Festivals, an Hochschulen und Konservatorien für Tanz und darstellende Kunst. Als Performer und Produzent eigener Arbeiten hat er über mehrere Jahre hinweg eine signifikante choreografische Sprache entwickelt und in unterschiedlichen Formaten und Kollaborationen präsentiert.

Das Spektrum der Arbeiten, die oftmals auch unkonventionelle Performance-Räume erschließen, umfasst Performances, Gastchoreografien, Lectures, Foto- und Videoinstallationen.

georgblaschke.com

Georg Blaschke (AT) & Gäste
Di18. 
Jun
10.45–12.30 Uhr
TQW Studios

Dieses Training läuft vom 17. bis 21. und vom 24. bis 27. Juni 2019. Kein Training am 20. Juni.

Mit DYS_FUNCTIONAL BODIES lädt der Wiener Choreograf und Performer Georg Blaschke Gäste aus dem Umfeld seiner künstlerischen Kollaborationen zu einer konzentrierten Auseinandersetzung mit persönlichen Zugängen zu choreografischem Denken und somatischer Praxis ein.

In der ersten Woche sind Michael Turinsky (AT) und Eva Schaller (AT) zu Gast, in der zweiten Woche Tomaž Simatović (SI) und Katharina Senk (AT).

Georg Blaschke und seine Gäste öffnen mit ihrer Begegnung einen künstlerischen wie methodischen Diskurs, verweben ihre Ansätze und stellen mit den Teilnehmer*innen eventuelle Normen und Normalitäten auf den Kopf.

„Während der letzten Jahre habe ich in meiner choreografischen Recherche eine Form von skulpturalem Denken entwickelt, das sowohl auf der Praxis somatischer Methoden – vorrangig der Feldenkrais-Methode – als auch auf Verfahren gründet, die sich in der bildenden und medialen Kunst mit dem Körper und seiner Verfremdung auseinandersetzen. Die enge Zusammenarbeit mit künstlerischen Kollaborateur*innen im choreografischen Prozess hat meine eigene Körperpraxis immer wieder verfeinert, in Frage gestellt und erweitert“, so Georg Blaschke.

Key words: Form Follows Dys-Function / Mixed Stability / Composition Through Touch

Georg
Blaschke

lebt in Wien und arbeitet als freischaffender Choreograf, Produzent und Tänzer. Als Lektor für zeitgenössischen Tanz, Improvisation und Choreografie unterrichtet er bei renommierten Festivals, an Hochschulen und Konservatorien für Tanz und darstellende Kunst. Als Performer und Produzent eigener Arbeiten hat er über mehrere Jahre hinweg eine signifikante choreografische Sprache entwickelt und in unterschiedlichen Formaten und Kollaborationen präsentiert.

Das Spektrum der Arbeiten, die oftmals auch unkonventionelle Performance-Räume erschließen, umfasst Performances, Gastchoreografien, Lectures, Foto- und Videoinstallationen.

georgblaschke.com

 
Loading