eyes closed

Elizabeth Ward (US/AT)
Training/Open Level
 
Elizabeth Ward
© Victoriano Moreno
Elizabeth
Ward,

geb. 1977 in Detroit, ist Choreografin und Performerin und lebt in Wien. Zu ihren jüngsten Projekten zählen Anti-Fascist Ballet School mit Magdalena Chowaniec und Seeing things through mit Fabian Faltin. Seit 2014 arbeitet sie mit dem Wiener Elektromusik-Produzenten AC/Boy an einem Projekt, das Technomusik und Ballett kombiniert.

Ihre Stücke wurden bereits im brut, im WUK, bei The Kitchen (New York), Trinosopes (Detroit) und ANA (Kopenhagen) aufgeführt. Als Tänzerin arbeitete sie u. a. mit DD Dorvillier, Miguel Gutierrez und Jennifer Lacey zusammen.

Elizabeth Ward (US/AT)
Mi20. 
Jun
18.00–19.30 Uhr
TQW Studios

Dieses Training läuft vom 16. Mai bis 20. Juni 2018.

Beginnend mit einem Tanz mit geschlossenen und dennoch wachen Augen liegt unser Fokus auf der inneren Landschaft und wie diese nach außen wandert. Unter Einsatz von AM (Authentic Movement), Somatics und Meditation geben wir uns Raum zum Zuhören, Entwickeln und Entdecken des Inneren.

Nach innen gehen ist keine Flucht, sondern vielmehr die Quelle, aus der wir für unser Tanzen und Performen schöpfen. Wie Audre Lorde bemerkte: „Wenn wir anfangen, von innen nach außen zu leben … dann beginnen wir uns selbst gegenüber auf tiefster Ebene verantwortlich zu sein.“ Während des Trainings wird mit dem, was am jeweiligen Tag da ist, gearbeitet – mit unseren Bedürfnissen als Individuen und als Kollektiv. Neben dem Tanzen mit geschlossenen Augen können wir – je nach Bedürfnis – ausprobieren, wie es ist, festgelegte Bewegungsabläufe (z. B. aus dem Ballett) mit geschlossenen Augen zu üben, Partituren zu erschaffen, mit und von unserem Blick aus zu arbeiten sowie gemeinsam Tänze zu erfinden.

Elizabeth
Ward,

geb. 1977 in Detroit, ist Choreografin und Performerin und lebt in Wien. Zu ihren jüngsten Projekten zählen Anti-Fascist Ballet School mit Magdalena Chowaniec und Seeing things through mit Fabian Faltin. Seit 2014 arbeitet sie mit dem Wiener Elektromusik-Produzenten AC/Boy an einem Projekt, das Technomusik und Ballett kombiniert.

Ihre Stücke wurden bereits im brut, im WUK, bei The Kitchen (New York), Trinosopes (Detroit) und ANA (Kopenhagen) aufgeführt. Als Tänzerin arbeitete sie u. a. mit DD Dorvillier, Miguel Gutierrez und Jennifer Lacey zusammen.

 
Loading