Feldenkrais – Awareness Through Movement

Anne Juren (FR/AT)
Training/Open Level
© Lise Lendais 
Anne
Juren,

geboren in Grenoble, ist Choreografin, Tänzerin und Performerin. Sie lebt und arbeitet in Wien. In ihrer Arbeit versucht Juren, den Begriff von Choreografie zu erweitern, und erforscht Physis, Sensorik, Kinästhesie und Sinnlichkeit, indem sie die Grenzen zwischen dem Privaten und dem Öffentlichen infrage stellt.

Seit 2013 ist Anne Juren Feldenkrais®-Praktikerin. Momentan ist sie Teil des Künstler_innenkomitees für den Master in Choreography an der DOCH (Stockholm) und promoviert an der Stockholm University of the Arts bei André Lepecki und Sandra Noeth.

Anne Juren (FR/AT)
Mi07. 
Nov
09.30–10.30 Uhr
TQW Studios

Preis pro Einheit: € 4

Das Morgentraining steht ganz im Zeichen der Feldenkrais-Methode. Jeder Tag beginnt mit einer Awareness Through Movement-Einheit. Awareness Through Movement (ATM) widmet sich spezifischen Bewegungsverhältnissen und -mustern auf langsame, detaillierte und bequeme Art und Weise. Auf Matten liegend gelangen die Teilnehmer_innen schrittweise von kleineren zu größeren Bewegungen. Weniger mittels Vorzeigen als durch mündliche Instruktionen bahnen sie sich ihren eigenen Weg durch die Einheit. Dabei werden Gewohnheiten sichtbar, neue Gefühle freigesetzt und zudem Erfahrungen stimuliert, die zu tiefgreifenden und dauerhaften Resultaten in der Mobilität und den „Bewegungen“ führen.

Wir gehen zunächst verschiedene Körperteile und Körperfunktionen durch, bevor wir zu Scores für körperliche Erfahrungen übergehen. Diese können im Prozess oder als Performances in und für sich eingesetzt werden.

Anne
Juren,

geboren in Grenoble, ist Choreografin, Tänzerin und Performerin. Sie lebt und arbeitet in Wien. In ihrer Arbeit versucht Juren, den Begriff von Choreografie zu erweitern, und erforscht Physis, Sensorik, Kinästhesie und Sinnlichkeit, indem sie die Grenzen zwischen dem Privaten und dem Öffentlichen infrage stellt.

Seit 2013 ist Anne Juren Feldenkrais®-Praktikerin. Momentan ist sie Teil des Künstler_innenkomitees für den Master in Choreography an der DOCH (Stockholm) und promoviert an der Stockholm University of the Arts bei André Lepecki und Sandra Noeth.

 
Loading