Folktrance-Workshop

Simon Mayer & Corine Sombrun
Workshop/Open Level
© Corine Sombrun 
Simon
Mayer,

geboren 1984 in Österreich, ist Performer/Tänzer, Choreograf und Musiker. Er studierte an der Wiener Staatsopernballettschule, bei P.A.R.T.S. in Brüssel und war Mitglied des Wiener Staatsopernballetts. 2009 gründete Mayer als Sänger, Gitarrist und Songwriter die Band Rising Halfmoon. Als Tänzer/Choreograf und Musiker war er u. a. in Produktionen von Anne Teresa De Keersmaeker / Rosas (The Song), Wim Vandekeybus (Frisking) und Zita Swoon zu sehen. Sein choreografisches Repertoire beinhaltet Solos, Duette und Gruppenstücke, die international aufgeführt werden. 2017 erhielt er den „outstanding artist award“ des Bundeskanzleramts Österreich. Simon Mayer war Artist in Residence am Théâtre de L’L in Brüssel. Er ist künstlerischer Leiter des Festivals SPIEL, das er gemeinsam mit seinen Brüdern und dem Verein spiel ins Leben gerufen hat. Außerdem unterrichtet er Contemporary und Community Dance sowie traditionellen Tanz und ist Gastdozent an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien.

hiros.be
simonmayer.at
soundcloud: c:mon

Corine
Sombrun

wurde 2001 von den Schaman*innen des mongolischen Hochlands als eine der ihren anerkannt. Viele Jahre lang wurde sie von einem Schamanen in den Ritualen und Trancetechniken der Ethnie der Tsaatan geschult. Aufgrund ihrer Erfahrungen mit der Praxis von Trance und ihrer Fähigkeit, durch reine Willenskraft Trance zu hervorzurufen, hat sie seit 2006 mit Wissenschaftler*innen aus diversen Disziplinen zusammengearbeitet. Ziel ist die Erforschung jener physiologischen Mechanismen, die mit diesen Trancezuständen und deren Einfluss auf die Aktivität der beiden Gehirnhälften zusammenhängen.

corinesombrun.com

Simon Mayer & Corine Sombrun
Mi02. 
Okt
11.00–16.00 Uhr
TQW Studios
 
     
  • Mi 02. Okt

Preis: € 120/60

Um teilzunehmen, bitten wir Sie, dieses Consent Release Form auszufüllen und zu unterschreiben (Formular in englischer Sprache).

Dieser Workshop läuft vom 30. September bis 4. Oktober 2019 und richtet sich an Tänzer*innen, Performer*innen, Musiker*innen u. a.

 

In diesem Workshop üben wir Zustände des Bewegtwerdens. Sich bewegen und sich aus einem Flow heraus auszudrücken, anstatt sich aktiv zu bewegen. Jede*r kennt die Momente, in denen unser Kopf sich einmischt und uns mit Urteilen und zu viel Denken vom freien Fließen, Improvisieren, vom Spontansein und Vertrauen in unsere Intuition abhält. Was wir anbieten, ist die Praxis, sich der Intelligenz und Weisheit des Körpers hinzugeben, um den Weg zu unserem vollen kreativen Potenzial zu finden, egal welchen Beruf du ausübst. Es geht darum, einen Zustand zu erreichen, in dem Selbsturteil, zu viel Denken und Blockaden durch Selbstermächtigung, Flow und Achtsamkeit ersetzt werden. Der Weg dorthin führt über Folk und Trance. Der Folk-Aspekt wird durch die Verwendung einer Vielzahl existierender Volkstänze abgedeckt. Eine andere Form der Folktrance-Praxis ist die „kognitive Trance“. Eine von Corine Sombrun entwickelte Praxis, die ihre Wurzeln im mongolischen Schamanismus hat und darauf abzielt, das Trancepotenzial in jedem*r von uns freizulegen. Du lernst, wie du den Trancezustand durch Selbstinduktion initiieren und stoppen kannst, und wir zeigen dir, wie du ihn für deinen persönlichen Nutzen und für kreative Prozesse im Beruf, im Privatleben usw. einsetzen kannst.

Simon
Mayer,

geboren 1984 in Österreich, ist Performer/Tänzer, Choreograf und Musiker. Er studierte an der Wiener Staatsopernballettschule, bei P.A.R.T.S. in Brüssel und war Mitglied des Wiener Staatsopernballetts. 2009 gründete Mayer als Sänger, Gitarrist und Songwriter die Band Rising Halfmoon. Als Tänzer/Choreograf und Musiker war er u. a. in Produktionen von Anne Teresa De Keersmaeker / Rosas (The Song), Wim Vandekeybus (Frisking) und Zita Swoon zu sehen. Sein choreografisches Repertoire beinhaltet Solos, Duette und Gruppenstücke, die international aufgeführt werden. 2017 erhielt er den „outstanding artist award“ des Bundeskanzleramts Österreich. Simon Mayer war Artist in Residence am Théâtre de L’L in Brüssel. Er ist künstlerischer Leiter des Festivals SPIEL, das er gemeinsam mit seinen Brüdern und dem Verein spiel ins Leben gerufen hat. Außerdem unterrichtet er Contemporary und Community Dance sowie traditionellen Tanz und ist Gastdozent an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien.

hiros.be
simonmayer.at
soundcloud: c:mon

Corine
Sombrun

wurde 2001 von den Schaman*innen des mongolischen Hochlands als eine der ihren anerkannt. Viele Jahre lang wurde sie von einem Schamanen in den Ritualen und Trancetechniken der Ethnie der Tsaatan geschult. Aufgrund ihrer Erfahrungen mit der Praxis von Trance und ihrer Fähigkeit, durch reine Willenskraft Trance zu hervorzurufen, hat sie seit 2006 mit Wissenschaftler*innen aus diversen Disziplinen zusammengearbeitet. Ziel ist die Erforschung jener physiologischen Mechanismen, die mit diesen Trancezuständen und deren Einfluss auf die Aktivität der beiden Gehirnhälften zusammenhängen.

corinesombrun.com

 
Loading