GYROKINESIS® für Tänzer*innen

Anna Possarnig
Training/Open Level
© Yaroslav Kaynar 
Anna
Possarnig

erhielt ihre Tanzausbildung zunächst am Studio an der Wien und studierte dann an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz zeitgenössischen Tanz und Tanzpädagogik. Seit 2010 ist sie vor allem in Wien als freischaffende Tänzerin und Tanzlehrerin tätig. In den letzten Jahren arbeitete sie mit Choreograf*innen wie Liz King, Regina von Berkel, Eldad Ben Sasson, Gisela Heredia und Sophia Hörmann. 2017 präsentierte sie ihre erste Soloarbeit Protagonist.

Für das Stück Bauhaus tanzt kollaborierte sie mit Maria Shurkhal und dem Komponisten und Musiker Amir Ahmadi. Daraus entstand das PUC (Pop-Up Collective), das neben der künstlerischen Tätigkeit einen Schwerpunkt auf Kunstvermittlung legt. Seit 2016 ist Possarnig zertifizierte GYROKINESIS®-Trainerin und arbeitet mit professionellen Tänzer*innen ebenso wie mit Menschen diverser Altersgruppen und physischer Voraussetzungen.

Anna Possarnig
Mo02. 
Dez
09.30–10.30 Uhr
TQW Studios
 
     
  • Mo 02. Dez

Dieses Training läuft vom 16. September bis 16. Dezember 2019.

Die GYROKINESIS-Methode kombiniert Prinzipien von Yoga, Tanz und somatischer Körperarbeit. Der ganzheitliche Zugang verbindet Körper und Geist und öffnet die Meridiane des Körpers, sodass die Energie ungehindert von einem starken, aber geschmeidigen Zentrum fließen kann. Durch kontinuierliche runde und spiralförmige Bewegungen, ausgehend von Atem und Zentrum, stimuliert GYROKINESIS das Nervensystem, richtet die Gelenke aus, unterstützt Kräftigung im vollen Bewegungsumfang und verbessert die Flexibilität. Dank rhythmischer Atmung und Bewegung entstehen Musikalität und Ausdauer. Professionelle Tänzer*innen und Athlet*innen weltweit verfeinern mit dieser Methode ihre Technik sowie die koordinatorischen Fähigkeiten. Außerdem findet GYROKINESIS Anwendung in der Physiotherapie und kann an alle Körpertypen und Altersgruppen angepasst werden.

Anna
Possarnig

erhielt ihre Tanzausbildung zunächst am Studio an der Wien und studierte dann an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz zeitgenössischen Tanz und Tanzpädagogik. Seit 2010 ist sie vor allem in Wien als freischaffende Tänzerin und Tanzlehrerin tätig. In den letzten Jahren arbeitete sie mit Choreograf*innen wie Liz King, Regina von Berkel, Eldad Ben Sasson, Gisela Heredia und Sophia Hörmann. 2017 präsentierte sie ihre erste Soloarbeit Protagonist.

Für das Stück Bauhaus tanzt kollaborierte sie mit Maria Shurkhal und dem Komponisten und Musiker Amir Ahmadi. Daraus entstand das PUC (Pop-Up Collective), das neben der künstlerischen Tätigkeit einen Schwerpunkt auf Kunstvermittlung legt. Seit 2016 ist Possarnig zertifizierte GYROKINESIS®-Trainerin und arbeitet mit professionellen Tänzer*innen ebenso wie mit Menschen diverser Altersgruppen und physischer Voraussetzungen.

 
Loading