oh my friends …

Alix Eynaudi (FR/AT)
Training/Advanced Level
© Saul Steinberg 
Alix
Eynaudi

lebt und arbeitet in Wien. Sie wurde an der Pariser Oper als Balletttänzerin ausgebildet und arbeitete in mehreren Ballettkompanien, bevor sie im Gründungsjahr von P.A.R.T.S. ihre Ausbildung in Brüssel fortsetzte. Von 1996 bis 2002 tanzte Eynaudi in Anna Teresa De Keersmaekers Kompanie Rosas. Seit 2005 gestaltet sie eigene Arbeiten. Derzeit arbeitet sie an einem Salon/Studio, einem mit Noa + Snow betitelten Tanz- und Schreibatelier, das seit Oktober 2018 einmal im Monat im Volkskundemuseum Wien stattfindet.

Neben ihren eigenen Arbeiten entwickelt Eynaudi – als Choreografin oder als Perfomerin – auch immer wieder Projekte mit anderen Künstler_innen. So arbeitete sie u. a. mit Superamas, Kris Verdonck, Anne Juren, Boris Charmatz und Jennifer Lacey. Zudem gab sie Workshops u. a. bei P.A.R.T.S., Brüssel, bei ImPulsTanz, Wien, in Reykjavík, im Panetta Movement Centre, New York, bei HEAD, Genf, und La Manufacture, Lausanne.

Alix Eynaudi (FR/AT)
Di08. 
Mai
10.45–12.30 Uhr
TQW Studios

Dieses Training läuft vom 2. bis 9. Mai 2018.

Betrachten wir Tanz als Befreiungsakt und als Akt des Glaubens, betrachten wir unseren Körper als soziale Verantwortung.

Betrachten wir unsere Mitarbeiter_innen, Kolleg_innen, Tanzfreund_innen als Freund_innen.

Lasst uns an Freundschaft denken, wenn wir tanzen.

Wir arbeiten paarweise. Wir tauschen die Rollen. Und die Kleider. Und die Gerüche.

Wir blicken auf die Expertise, während wir sie sammeln. Und wir verlagern sie.

Weg frei für die Vorstellungskraft und die Höflichkeit!

Alix
Eynaudi

lebt und arbeitet in Wien. Sie wurde an der Pariser Oper als Balletttänzerin ausgebildet und arbeitete in mehreren Ballettkompanien, bevor sie im Gründungsjahr von P.A.R.T.S. ihre Ausbildung in Brüssel fortsetzte. Von 1996 bis 2002 tanzte Eynaudi in Anna Teresa De Keersmaekers Kompanie Rosas. Seit 2005 gestaltet sie eigene Arbeiten. Derzeit arbeitet sie an einem Salon/Studio, einem mit Noa + Snow betitelten Tanz- und Schreibatelier, das seit Oktober 2018 einmal im Monat im Volkskundemuseum Wien stattfindet.

Neben ihren eigenen Arbeiten entwickelt Eynaudi – als Choreografin oder als Perfomerin – auch immer wieder Projekte mit anderen Künstler_innen. So arbeitete sie u. a. mit Superamas, Kris Verdonck, Anne Juren, Boris Charmatz und Jennifer Lacey. Zudem gab sie Workshops u. a. bei P.A.R.T.S., Brüssel, bei ImPulsTanz, Wien, in Reykjavík, im Panetta Movement Centre, New York, bei HEAD, Genf, und La Manufacture, Lausanne.

 
Loading