POETIC FETISH

Magic Power for Performers
Sebastiano Sing
Workshop/Open Level
© Moritz Zangl 
Sebastiano
Sing

beschäftigt sich in seiner künstlerischen Praxis mit konstruierten Formen von Männlichkeit(en), Fetisch und Intimität. Er studierte performative Kunst an der Akademie der bildenden Künste Wien und schloss sein Studium mit Auszeichnung ab. In den Spielzeiten 2011/12 und 2012/13 war er Regieassistent am Münchner Volkstheater. In der Saison 2018/19 erhielt er ein TQW Trainingsstipendium. Im Sommer 2019 absolvierte er das ATLAS Programm bei Impulstanz.

Als Performer war er u. a. bei der Biennale Teatro 2018 sowie bei der 56. Kunstbiennale in Venedig 2015, beim Steirischen Herbst 2016 in Graz, bei den Wiener Festwochen 2017 sowie im April 2019 im brut Wien zu sehen.

sebastianosing.com
G P C R | Trailer

Sebastiano Sing
Di26. 
Nov
16.30–19.30 Uhr
TQW Studios
 
     
  • Di 26. Nov

Dieser Workshop findet am 25. und am 26. November 2019 statt.

Einzelpreis: € 45/22

Wochenticket: € 60 (gültig für alle 4 von TQW Trainingsstipendiat*innen geleiteten Workshops)

Teilnahme kostenlos für Kulturpassinhaber*innen im Rahmen von Hunger auf Kunst und Kultur

 

In diesem Workshop werden wir uns der Idee und der Praxis von Fetisch auf poetische Weise nähern. Wir werden Alltagsobjekte in magische Gegenstände verwandeln, uns auf neue, unbekannte Beziehungen einlassen und durch Bewegung und Sprache eine performative Narration ergründen. Die Teilnehmer*innen erfahren auf spielerische Weise, wie man aus einem noch so profanen Gegenstand eine spannende Geschichte entwickelt und wie man diese magische Kraft für die eigene Arbeit nutzen kann. Vertrau deinem Bauchgefühl, bring einen Alltagsgegenstand mit, der dich am meisten anspricht und lass dich überraschen, welch reizende Möglichkeiten in ihm stecken.

Sebastiano Sing war TQW Trainingsstipendiat*in 2018.

Sebastiano
Sing

beschäftigt sich in seiner künstlerischen Praxis mit konstruierten Formen von Männlichkeit(en), Fetisch und Intimität. Er studierte performative Kunst an der Akademie der bildenden Künste Wien und schloss sein Studium mit Auszeichnung ab. In den Spielzeiten 2011/12 und 2012/13 war er Regieassistent am Münchner Volkstheater. In der Saison 2018/19 erhielt er ein TQW Trainingsstipendium. Im Sommer 2019 absolvierte er das ATLAS Programm bei Impulstanz.

Als Performer war er u. a. bei der Biennale Teatro 2018 sowie bei der 56. Kunstbiennale in Venedig 2015, beim Steirischen Herbst 2016 in Graz, bei den Wiener Festwochen 2017 sowie im April 2019 im brut Wien zu sehen.

sebastianosing.com
G P C R | Trailer

 
Loading