Radical Softness

Claire Lefèvre
Workshop/Open Level
© Claire Lefèvre 
Claire
Lefèvre

ist ein französische Choreografin und Performerin und lebt in Wien. Nach ihrem Abschluss an der London Contemporary Dance School (BaHons) im Jahr 2012, studierte sie bei SEAD und nahm dort am International Choreographic Exchange Programm teil.

 

Ihre Arbeiten Function Man (2016) S / M (2017) und Welcome to the Fisch-Haus (2018) wurden auf mehreren Festivals in Österreich und international gezeigt und von Life Long Burning, Im_Flieger, Wien Kultur, BKA, WUK, brut Wien und Huggy Bears unterstützt. Claire Lefèvre unterrichtet Concept Writing und schreibt regelmäßig Beiträge für das Springback Magazine.

clairelefevre.com
springbackmagazine.com

Claire Lefèvre
Fr29. 
Nov
14.00–19.00 Uhr
TQW Studios
 
     
  • Fr 29. Nov

Dieser Workshop findet am 29. November 2019 statt.

Einzelpreis: € 45/22

Wochenticket: € 60 (gültig für alle 4 von TQW Trainingsstipendiat*innen geleiteten Workshops)

Teilnahme kostenlos für Kulturpassinhaber*innen im Rahmen von Hunger auf Kunst und Kultur

In ihrer aktuellen Arbeit setzt sich Claire Lefèvre mit „radical softness“ auseinander, einer Bewegung, die als Reaktion auf das Unbehagen des Patriarchats mit allem, was als übermäßig sensibel, verletzlich und emotional gilt und als weiblich assoziiert wird, entstanden ist. Wenn es dementsprechend einen politischen Schritt bedeutet, Gefühle unumwunden zu teilen, dann geht es bei „radical softness“ darum, die Sensibilität aller Menschen und Geschlechter zu entstigmatisieren und die Weichheit als Stärke zu verstehen.

In diesem Workshop werden wir „radical softness“ nicht nur als politische und ästhetische Strategie, sondern auch als sinnliche und taktile Erfahrung untersuchen. Claire Lefèvre wird Auszüge ihrer Forschung, wie z. B. zarte Tänze und Flüsterpraktiken, vorstellen. Es wird eine Massageecke, einen Platz zum Schreiben von Liebesliedern sowie weiche und flockige Stoffe zum Kuscheln geben. Der erste Teil des Workshops findet unter Anleitung statt, die zweite Hälfte bildet einen offenen Rahmen für sanfte Experimente.

Claire Lefèvre ist TQW Trainingsstipendiat*in 2019.

Claire
Lefèvre

ist ein französische Choreografin und Performerin und lebt in Wien. Nach ihrem Abschluss an der London Contemporary Dance School (BaHons) im Jahr 2012, studierte sie bei SEAD und nahm dort am International Choreographic Exchange Programm teil.

 

Ihre Arbeiten Function Man (2016) S / M (2017) und Welcome to the Fisch-Haus (2018) wurden auf mehreren Festivals in Österreich und international gezeigt und von Life Long Burning, Im_Flieger, Wien Kultur, BKA, WUK, brut Wien und Huggy Bears unterstützt. Claire Lefèvre unterrichtet Concept Writing und schreibt regelmäßig Beiträge für das Springback Magazine.

clairelefevre.com
springbackmagazine.com

 
Loading