Schule Studio Atelier

Philipp Gehmacher (AT)
Workshop/Open Level
© Gérald Kurdian 
Philipp Gehmacher

ist Choreograf, Tänzer und bildender Künstler, er lebt und arbeitet in Wien. Seine künstlerischen Arbeiten verwenden Körper und Sprache als Formen der Äußerung, den gebauten und den institutionellen Raum wie das Objekt und die Skulptur. Mit seinen Arbeiten zwischen Black Box und White Cube ist Philipp Gehmacher international auf Theaterfestivals und in Ausstellungsinstitutionen vertreten. Zuletzt u. a. im Museum der Moderne Salzburg, beim steirischen herbst (Graz), der Biennale of Sydney und dem Baltic Circle International Theatre Festival (Helsinki), dem Leopold Museum, dem mumok (Wien), dem Griffith University Art Museum (Brisbane) und dem Kunstenfestivaldesarts (Brüssel).

Er ist zudem Mentor und Gastdozent an renommierten Ausbildungsinstitutionen wie P.A.R.T.S und ISAC in Brüssel, HZT in Berlin, DOCH in Stockholm, bei ImPulsTanz in Wien und an der Universität Salzburg

philippgehmacher.net

Philipp Gehmacher (AT)
Fr12. 
Apr
16.30–19.30 Uhr
TQW Studios
 
     
  • Fr 12. Apr

Dieser Workshop findet vom 12. April bis 18. Mai 2019 statt.

Auch wenn eine über die Jahre gewachsene inhaltliche Ausrichtung diesen dreiteiligen Workshop stark mitbestimmen wird, werden akute und gegenwärtige Fragestellungen meinerseits, Auslöser dieser drei Workshops sein. Mich interessiert es, über eine längere Zeitspanne öfters zusammenzukommen, um gegenwärtige Fragen zu teilen und zu bearbeiten. Nichtsdestotrotz sind Körper und Tanz, Raum und Institution, Material und Ereignis, die großen Begriffspaare, an denen ich mich oft abarbeite. Tanzen bedeutet immer, ein Verständnis von Körper in Bewegung zu bringen. Die Erfahrung und Vorstellung von Raum schafft Orte und diese werden wiederum Kontexte. Der Moment der Performance ist dann wieder das Tun, das all diese Parameter in eine Konstellation bringt. Wir werden mal viel, mal wenig sprechen, mal lesen, mal schauen, mal nur bewegen. Auslöser werden unterschiedliche Text- und Bildmaterialen sowie Fragen sein, die körperlich wie in Diskussion bearbeitet werden.

Philipp Gehmacher

ist Choreograf, Tänzer und bildender Künstler, er lebt und arbeitet in Wien. Seine künstlerischen Arbeiten verwenden Körper und Sprache als Formen der Äußerung, den gebauten und den institutionellen Raum wie das Objekt und die Skulptur. Mit seinen Arbeiten zwischen Black Box und White Cube ist Philipp Gehmacher international auf Theaterfestivals und in Ausstellungsinstitutionen vertreten. Zuletzt u. a. im Museum der Moderne Salzburg, beim steirischen herbst (Graz), der Biennale of Sydney und dem Baltic Circle International Theatre Festival (Helsinki), dem Leopold Museum, dem mumok (Wien), dem Griffith University Art Museum (Brisbane) und dem Kunstenfestivaldesarts (Brüssel).

Er ist zudem Mentor und Gastdozent an renommierten Ausbildungsinstitutionen wie P.A.R.T.S und ISAC in Brüssel, HZT in Berlin, DOCH in Stockholm, bei ImPulsTanz in Wien und an der Universität Salzburg

philippgehmacher.net

 
Loading