Scratching the Script

Sabina Holzer (AT)
Training/Open Level
 
Sabina Holzer
© Alfred Lenz
Sabina
Holzer

ist Performerin, Choreografin und Autorin. Viele ihrer Projekte beschäftigen sich mit den Geschichten, die der Körper erzählen möchte, und mit Tanz als nonverbaler Kommunikation. In unterschiedlichen sozialpolitischen Projekten (Mixed Abilities, interkulturelle Projekte und Grundeinkommenstanz) erforscht sie Tanz im Verhältnis zur Poesie des Alltags. Die Beschäftigung mit Verbindungen von Körper, Bewegung, Sprache und Schrift ist dabei immer wesentlich. Seit 2016 ist sie Coach in Systemischer und Integrativer Bewegungslehre SIB®, mit der sie in Einzelsessions arbeitet.

In ihrer künstlerischen Praxis und Forschung verbindet sie diesen speziellen Bewegungsansatz mit Core Strength Vinyasa Yoga und somatischen Praktiken. Sabina Holzer studierte Tanz an der School For New Dance Development / Universität in Amsterdam. Seitdem entwickelt sie Performanceprojekte im In- und Ausland und arbeitet als Performerin in Projekten mit Milli Bitterli, Philipp Gehmacher, Jeroen Peeters, Vera Mantero u. a. Sie ist „associated artist“ der Künstler*innen Plattform Im_flieger. Seit 2005 arbeitet sie in enger künstlerischer Verbindung mit dem bildenden Künstler Jack Hauser.

cattravelsnotalone.at

Sabina Holzer (AT)
Mo23. 
Apr
18.00–19.30 Uhr
TQW Studios
 
     
  • Mo 23. Apr

Dies ist eine Einladung, die Erfahrung des Tanzens radikal mit dem Schreiben zu vereinen. Wir werden Möglichkeiten erforschen, verbales Denken mit Intensitäten, Empfindungen und unterschwelligen Gedanken zu verbinden, die aus der Sensibilität unserer tanzenden Körper entstehen, und Empfindungen durch Kritzeln und poetische Handlungen nachgehen. Wir werden mit Übersetzungen spielen und die „Materialität des Schreibens“ frei nach Derrida untersuchen: „Alles, was sich einschreibt, ist Schrift.“ In diesem Sinne geht der Begriff Schrift über die verbale Sprache hinaus und begibt sich in Kontakt mit der Umwelt und den Bedingungen, in denen eine Person oder ein Ding existiert. Was wiederum die Aufmerksamkeit für den Raum eröffnet und die Möglichkeit, gemeinsam eine Landschaft zu gestalten. Durch Zuhören, Bewegen und Schreiben treten wir miteinander in Beziehung, spüren unseren Träumen und Visionen nach und entfalten unsere (Ko-)Existenzen.

Sabina
Holzer

ist Performerin, Choreografin und Autorin. Viele ihrer Projekte beschäftigen sich mit den Geschichten, die der Körper erzählen möchte, und mit Tanz als nonverbaler Kommunikation. In unterschiedlichen sozialpolitischen Projekten (Mixed Abilities, interkulturelle Projekte und Grundeinkommenstanz) erforscht sie Tanz im Verhältnis zur Poesie des Alltags. Die Beschäftigung mit Verbindungen von Körper, Bewegung, Sprache und Schrift ist dabei immer wesentlich. Seit 2016 ist sie Coach in Systemischer und Integrativer Bewegungslehre SIB®, mit der sie in Einzelsessions arbeitet.

In ihrer künstlerischen Praxis und Forschung verbindet sie diesen speziellen Bewegungsansatz mit Core Strength Vinyasa Yoga und somatischen Praktiken. Sabina Holzer studierte Tanz an der School For New Dance Development / Universität in Amsterdam. Seitdem entwickelt sie Performanceprojekte im In- und Ausland und arbeitet als Performerin in Projekten mit Milli Bitterli, Philipp Gehmacher, Jeroen Peeters, Vera Mantero u. a. Sie ist „associated artist“ der Künstler*innen Plattform Im_flieger. Seit 2005 arbeitet sie in enger künstlerischer Verbindung mit dem bildenden Künstler Jack Hauser.

cattravelsnotalone.at

 
Loading