the thinking body in the anthrophocene

a practice of empathy and care
Karin Pauer
Morning Practice/Advanced Level
Karin
Pauer

ist Performerin und Choreografin; sie lebt in Wien. 2008 schloss sie ihr Choreografiestudium am ArtEZ – Institute of the Arts in Arnhem (NL) ab.

Seitdem kollaborierte sie in unterschiedlichen internationalen Settings mit Choreograf*innen, Theaterregisseur*innen, Filmemacher*innen und bildenden Künstler*innen, u. a. Liquid Loft / Chris Haring, Davis Freeman/Random Scream, Mike O’Connor, Maureen Kägi, Aldo Giannotti und Veronika Franz. Ihre Arbeiten wurden u. a. bei ImPulsTanz, im Tanzquartier Wien, im brut Wien, bei den Wiener Festwochen, beim Donaufestival in Krems und im MAMbo Museum in Bologna präsentiert.

karinpauer.com

Karin Pauer
Di28. 
Sep
09.30–11.00 Uhr
TQW Studios

Mo, 27.09. – Fr, 01.10., 9.30–11 Uhr

Das von 04. bis 07.10. geplante Training muss wegen Krankheit entfallen.

€ 16/6

Diese Klasse führt die Teilnehmer*innen durch Ansätze, die Teil von Karins künstlerischer Praxis sind und in Verbindung mit ihrem Werkzyklus dances of the anthropocene stehen. Diese Praxis versteht unseren Körper grundsätzlich als Teil der (natürlichen) Welt und nicht getrennt oder privilegiert von ihr. Ausgehend von der Idee des denkenden Körpers erforschen wir Wege, das Dazwischen greifbar zu machen.

Weiters untersuchen wir relationale Aspekte des Performens. Indem wir Beziehungen modellieren, zwischen unseren Körpern und Konzepten oder Vorstellungen, untereinander, zwischen Performer*in und Publikum, zwischen unseren Körpern und dem Raum, zwischen Klang und Bewegung, entwickeln wir Werkzeuge für interne Partituren, die Klarheit und Zugänglichkeit in das bringen, was unsere Körper kommunizieren. Indem die Klasse mit den Auswirkungen arbeitet, denen der Körper aufgrund aktueller Umweltbedingungen ausgesetzt ist, kann sie als Ritual des sanften Widerstands und des zärtlichen Aktivismus betrachtet werden.

Dies ist eine Einladung, gemeinsam und mit unseren Körpern darüber nachzudenken, wie wir unsere Beziehungen gestalten wollen.

Karin
Pauer

ist Performerin und Choreografin; sie lebt in Wien. 2008 schloss sie ihr Choreografiestudium am ArtEZ – Institute of the Arts in Arnhem (NL) ab.

Seitdem kollaborierte sie in unterschiedlichen internationalen Settings mit Choreograf*innen, Theaterregisseur*innen, Filmemacher*innen und bildenden Künstler*innen, u. a. Liquid Loft / Chris Haring, Davis Freeman/Random Scream, Mike O’Connor, Maureen Kägi, Aldo Giannotti und Veronika Franz. Ihre Arbeiten wurden u. a. bei ImPulsTanz, im Tanzquartier Wien, im brut Wien, bei den Wiener Festwochen, beim Donaufestival in Krems und im MAMbo Museum in Bologna präsentiert.

karinpauer.com

 
Loading